Start » Berichte

121. Gautrachtenfest in Burghausen

17 Juli 2011

Am Sonntag den 17. Juli nahmen wir am bayrischen Gautrachtenfest in Burghausen (D) teil.
Das 121. Gaufest des ältesten Gauverbandes im Bayerischen Trachtenverband gilt mit ca. 9.000 Trachtlern, 40 Musikkapellen und einigen tausend Zuschauern als das größte Trachtenfest Bayerns. Es wurde dieses Jahr vom G.T.E.V. „Almenrausch-Lindach e.V.“ ausgerichtet.
Nach dem Eintreffen um ca. 8.15 Uhr spielte in einem der drei Festzelte bereits eine örtliche Musikkapelle. Die Weißwurst vor dem Umzug ließen sich die meisten von uns ebenfalls nicht entgehen. Immerhin stand ein ca. 1,8 km langer Kirchenzug zur Messe an. Nach der Feldmesse in Mundart ging’s gleich in den Umzug über.
Der Gauverband I zählt 117 Vereine. Um den Festzug nicht zu lange zu gestalten, wurde daher in Vierer-Reihen marschiert. Und außerdem – wie in Bayern üblich – Dirndln vorne, Burschen hinten. Nach dem ca. 3,9 km langen Festzug mit vorgegebener Mindest-Schrittgeschwindigkeit und gefühlten 40 °C Hitze hatten wir eine Stärkung dringend nötig. – Um 15.00 Uhr traten wir dann wieder die Heimreise in’s Mondseeland an.
Das Gautrachtenfest in Burghausen war mit seinen riesigen Dimensionen eine völlig neue Erfahrung. Trotz des großen Umfangs und der Menschenmassen wurde nichts dem Zufall überlassen. Im Gegenteil: Alles war bis in’s kleinste Detail geplant. Der G.T.E.V. „Almenrausch-Lindach e.V.“ hat mit diesem
Fest sicherlich organisatorische Höchstleistungen vollbracht…