Start » Berichte

Ausflug zum Speckfest

31 Mai 2019

Unser diesjähriger Trachtlerausflug führte uns in das schöne Kärnten, genauer gesagt zum 27. Gailtaler Speckfest nach Hermagor. Die Anreise erfolgte mit dem Bus über Untertauern und Obertauern zum Bahnhof Mauterndorf im Lungau, wo auf uns schon eine Lokomotive und Garnituren der damaligen Ischlerbahn warteten. Der Club 760 betreibt auf der Strecke der Taurachbahn die ausgemusterten Züge weiter und fuhr uns mit der Lok SKGLB12 nach St. Andrä im Lungau. Dort angekommen stiegen wir wieder in den Bus ein und fuhren mit diesem in den Biosphärenpark Nockberge. Auf 2024m Seehöhe gab es dann zur Stärkung ein Mittagessen. Die Reise führte uns am Nachmittag weiter entlang des Millstättersees zum Maltatal, wo wir Österreichs größe Staumauer, die „Kölnbrein-Staumauer“ besichtigten. Hierbei konnten wir viel Interessantes über Stromerzeugung aus Wasserkraft erfahren und die Staumauer im Inneren begutachten. Übernachtet wurde anschließend in Tröpolach, wo wir nach einem gemeinsamen Abendessen den Tag ausklingen ließen. Am nächsten Morgen führte uns nach dem Frühstück der erste Weg auf einen Bauernhof, wo wir die Produktion eines original Gailtaler Specks besichtigen konnten. Anschließend besuchten wir das Speckfest in Hermagor, wo uns an diversen Ständen Kärntner Spezialitäten, Volksmusik und Volkstanz geboten wurde. Mit vielen neuen Eindrücken, traten wir dann am Abend gemeinsam die Heimreise an.