Start » Berichte

Spanienreise Tag 1-3

1 Oktober 2011

Seit mehreren Jahren erhalten wir schon Einladungen zu einem Oktoberfest in Spanien. Mindestens genauso lange schwebt uns die Teilnahme an eben diesem schon vor. DOCH HEUER WURDE ES ERNST:

In der ersten Oktoberwoche reisten 16 Mitglieder unserer aktiven Gruppe und zwei Begleiter zum Oktoberfest nach Calella an die Costa Brava. Die Stadt Calella liegt direkt am Meer und 56 Kilometer von Barcelona entfernt. Auf dem drei Kilometer langen Strand vor Calella, steht auch das Festzelt, in dem wir 2 Auftritte hatten. – Doch mehr dazu später.

Unsere Reise begann am 1. Oktober um 6.00 Uhr beim Vereinsheim. Zwei Stunden später startete unser Flieger in Salzburg. Da es keinen Direktflug nach Barcelona gibt/gab, flogen wir zuerst nach Wien. Nach einem 30 minütigen Aufenthalt ging’s dann von dort aus aber direkt nach Barcelona und mit dem Bus weiter nach Calella. Nach dem Beziehen der Zimmer und dem Abendessen folgte auch schon der große Umzug durch die Gassen der Altstadt. Der Festzug führte uns direkt in’s Festzelt am Strand, in welchem anschließend die feierliche Eröffnung des Oktoberfestes stattfand.

Am darauffolgenden Sonntag stand uns der Tag zur freien Verfügung. Wir besuchten den goldfarbenen Strand und sprangen in’s 23 °C warme Meer. Auch eine Fahrt auf dem „Banana Boat“ durfte nicht fehlen. Am Abend stand dann auch schon unser erster Auftritt im Festzelt an. Da zu diesem Zeitpunkt gerade ein Ironman-Bewerb vor dem Festgelände stattfand, hielt sich die Zuschauerzahl eher „in Grenzen“. – Das tat unserer Stimmung aber keinen Abbruch. Im Laufe des Abends war das Oktoberfest dann ohnehin wieder äußerst gut besucht.

Am Montag starteten wird um 8.00 Uhr nach Barcelona. Dort machten wir mit einem offenen Doppeldeckerbus eine geführte Rundfahrt durch die ganze Stadt. Eine unserer Haltestellen war dabei das Olympia-Gelände von dem aus man einen Großteil der Stadt überblicken kann. Anschließend schlenderten wir durch die „Rambla“ – eine bunte Einkaufsstraße im Zentrum Barcelonas auf der reges Treiben herrscht. Unzählige Händler bieten hier ihre Waren zum Kauf an. Mit – und ohne Lizenz.

Rechtzeitig zum Abendessen brachte uns der Bus wieder zurück nach Calella.

» Hier geht’s weiter zu den Tagen 4-8.