Start » Berichte

Spanienreise Tag 4-8

3 Oktober 2011

Nach der Stadtrundfahrt durch Barcelona am Montag, ging’s am Dienstag ein weiteres Mal nach Barcelona. Um 8.00 Uhr holte uns der Bus wieder beim Hotel ab und brachte uns direkt zum berühmten Fußballstadion „Camp Nou“. Selbst für Nicht-Fußball-Fans ein beeindruckendes Gebäude. Das Stadion bietet Platz für über 99.000 Besucher und ist damit das derzeit größte Stadion Europas. Wir besuchten das Museum des FC Barcelona und begutachteten die Presse-, Umkleide- und Erholungsräume. Vor wichtigen Spielen zieht es die Spieler vermutlich in die kleine Kapelle unter den Tribünen.

Am Nachmittag brachte uns der Bus weiter nach Alella (ein mediteranes Dorf zwischen Barcelona und Calella) in dem wir ein Weingut besichtigen durften. Die englische Führung war zwar nicht jedermanns Sache aber bei der anschließenden Weinverkostung wurde es dafür umso lustiger. Nach ca. 1,5 Stunden ging’s dann wieder zurück nach Calella. Am Abend mussten wir schließlich wieder die anderen Vereine im Festzelt unterstützen.

Am Mittwoch (5.Oktober) machten wir mit anderen Gruppen einen Segelturn mit einem großen Katamaran, auf dem 80 Personen Platz finden. Hierzu mussten wir wieder mit dem Bus nach Lloret de Mar (eine Stadt ca. 20 Km. von Calella entfernt). Das Schiff brachte uns danach in eine herrliche Lagune. Dort wurde gegrillt, geschnorchelt und gefaulenzt. Nicht beleidigt nahmen wir zur Kenntnis, dass alle Speisen und Getränke an Board kostenlos waren. Nach ca. 4 Stunden strandeten wir dann wieder in Lloret de Mar. Am Abend hatten wir schließlich noch unseren zweiten Auftritt im Festzelt.

Der nächste Tag begann um ca. 11.00 in der Früh. Nach dem Mittagessen reisten wir wieder nach Lloret de Mar. Diesmal legten wir aber einen Strandtag ein. Am Abend konnte noch das Nachtleben von Lloret begutachtet werden, ehe es um 23.30 Uhr wieder zurück nach Calella ging.

Der Freitag stand wieder zur freien Verfügung. Einziger Fixtermin war die Verlautbarung der Tombolagewinner am Abend im Festzelt. Kaum zu glauben: Unser Johannes Brandner gewann dabei den Hauptpreis! – Eine Woche für zwei Personen in Mallorca. Natürlich musste darauf noch einmal kurz angestoßen werden. Hierzu stellten sich freundlicherweise nette tiroler Marketenderinnen zur Verfügung.

Am Samstag (8. Oktober) stand dann nurmehr die Heimreise auf dem Programm. Über Wien ging’s wieder nach Salzburg und von dort aus wieder zurück nach St. Lorenz.

Wir haben fremde Kulturen aber auch nette Leute kennen gelernt. Die Woche in Spanien hat allen sehr viel Spaß gemacht und wird uns wohl lange in Erinnerung bleiben.